Logo Österreichische Röntgengesellschaft
       ***Bitte vormerken***

Bayer Industrie-Symposium am Freitag, 28. Oktober von 12:45 – 13:45 Uhr im Karajan Saal, 1. OG.

Nähere Details folgen!

 

 

***Das WESTbahn-Sonderangebot für ÖRG – Kongress – Teilnehmer***

Teilnehmer des Österreichischen Röntgenkongress erhalten nach erfolgreicher Anmeldung einen Gutschein für eine vergünstigte An- bzw. Abreise mit der WESTbahn am 27. Oktober 2016 und am 29. Oktober 2016. Um den Gutschein zu erhalten, wenden Sie sich bitte direkt an das ÖRG-Kongresssekretariat. Die Ermäßigung in der Höhe von 50% erhalten Sie bei Ticketkauf im Zug auf den Haustarif. Die Ermäßigung ist nur für die Anreise am 27. Oktober 2016 und die Abreise am 29. Oktober 2016 gültig.

***
Die Anmeldung ist nun möglich
Nutzen Sie die Chance und registrieren Sie sich schon heute!
Hier gelangen Sie zur Anmeldung

***

 Das Programm ist Online
Werfen Sie jetzt schon einen Blick ins detaillierte Programm!

***

Fort- und Weiterbildungspunkte (DFP Akkreditierung)

Der Österreichische Röntgenkongress wurde bei der Österreichischen Akademie der Ärzte eingereicht und mit 14 Punkten (DFP) akkreditiert.

Weitere Informationen zur DFP Akkreditierung der Workshops finden Sie hier.

***

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Freunde und Partner der österreichischen Radiologie!

In wechselnder Abfolge wird der Österreichische Röntgenkongress im Sinne einer freundschaftlich verbundenen und als solche gelebten Partnerschaft gemeinsam mit der Deutschen oder mit der Bayerischen Röntgengesellschaft veranstaltet. In diesem Jahr ist es wieder an der Zeit, einen Österreichischen Röntgenkongress ohne länderübergreifende Partner zu organisieren.

Ziel es ist, ein kräftiges Lebenszeichen der österreichischen Radiologie zu geben. Der Österreichische Röntgenkongress ist das ideale Forum, in Form von Seminaren, Vorträgen und Kursen einerseits neue Erkenntnisee zu gewinnen und sich bei Gesprächen und Diskussionen mit Kolleginnen und Kollegen sowie mit den Partnern aus der Industrie auszutauschen.
Für den diesjährigen Österreichischen Röntgenkongress, der aufgrund der guten und zentralen geografischen Lage sowie der hervorragenden Infrastruktur vom 27. bis 29. Oktober wiederum im Kongresszentrum Salzburg stattfinden wird, haben wir die Schwerpunkte Notfallradiologie und bildgebende onkologische Diagnostik gewählt.

Übersichtsvorträge zu diesen Themen mögen dazu dienen, der rasanten medizinischen und technischen Entwicklung auf diesen Gebieten Rechnung zu tragen. Die bewährten praxisorientierten Seminare zu Kongressbeginn am Donnerstag Nachmittag wurden ausgeweitet und richten sich gleichermassen an erfahrene Kollegen und Kolleginnen, aber vor allem auch an solche in Ausbildung, um Wissen aufzufrischen und zu vertiefen. Diese Programm ist ebenso geplant für interessierte VertreterInnen aus der Berufsgruppe der RTs und MTRAs.
Es ist uns ein besonderes Anliegen, den erfolgreichen Weg der Fit-für-den-Facharzt-Kurse weiterzugehen. Aus diesem Grunde bietet der Österreichische Röntgenkongress 2016 auch die Bühne für den ersten Teil des FFF-Kurses für Interventionelle Radiologie, der thematisch mit den Kongressschwerpunkten abgestimmt ist und sich praxisrelevant und fallbasiert besonders an Ärztinnen und Ärzte in Ausbildung richtet.

Weiters wollen wir im Rahmen des Röntgenkongresses, wie im letzten Jahr, auch die besondere Zusammenarbeit mit den RadiologietechnologInnnen und Medizinisch-technischen RadiologieassistentInnen in Form aktueller Vorträge pflegen.
Wir hoffen sehr, dass wir mit dem Programm des Österreichischen Röntgenkongresses 2016 wieder Ihr geschätztes Interesse auch über Ländergrenzen hinweg, wie in Südtirol, Bayern, Liechtenstein oder der Schweiz, wecken können und Sie im Oktober in der Festspielstadt Salzburg begrüssen dürfen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
                                                                     
Prim. Univ. Doz. Dr. Martin Uggowitzer                    Prof. Dr. Wolfgang Schima
Kongresspräsident                                                       ÖRG Präsident

***

 

 

 

 

Abstracteinreichung